Wir unterstützen bei volkskundlicher Forschung

Wie kann ich mich einbringen?

Wir unterstützen (Laien-)Forscher*innen bei der Erfoschung regionaler volkskundlicher und kulturgeschichtlicher Themen (Alltagskultur, Brauch,...). Wir können sowohl Hinweise und Zugang zu Forschungsliteratur, Netzwerke zu anderen Forschern als auch Forschungstechnik (Aufnahmegeräte, Transkriptionssoftware) zur Verfügung stellen und gegebenenfalls bei der Publikation von Forschungsergebnissen helfen.

Das sind wir

Machen Sie mit! Wir bieten allen volkskundlich Interessierten, ob Laie oder Wissenschaftler(in), Heimatforscher(in) oder Thüringenfan, eine geeignete Plattform. Alltägliches wird oft erst dann interessant, wenn es uns selbst nicht oder nicht mehr vertraut ist. Das Eigene im Fremden oder das Fremde im Eigenen findet sich aber auch im Gewöhnlichen, „Normalen“, in konkreten Lebenswelten und Erfahrungsräume menschlicher Vergangenheit und Gegenwart – zwischen Kirmes und Festival, zwischen Bratwurst und veganem Schnitzel, zwischen Facebook und Archivalien. Diese Vielfalt der gesamten menschlichen Alltagskultur ist Gegenstand der Volkskunde. Unser Anliegen Förderung von Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Volkskunde und Kulturgeschichte in Thüringen - Vernetzung aller volkskundlich Interessierten im Bundesland - Vermittlung und Dokumentation von Zeugnissen der Alltagskultur - Beteiligung an der überregionalen Forschung zur Geschichte und Kultur des Alltags - Veranstaltung von Tagungen und Exkursionen, Organisation von Begegnungen sowie Öffentlichkeitsarbeit für volkskundliche Themen

So erreichen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen an uns?
Melden Sie sich gern.

Hier findet das Angebot statt:

Zentrum, Winzerla, von zu Hause aus, verschiedene Einsatzorte, Stadtroda, Magdala, Lobeda, Kahla, Jena im Stadtgebiet, Jena-West, Jena-Süd, Jena-Ost, Jena-Nord, Jena-Göschwitz, in ganz Thüringen, im Saale-Holzland-Kreis, im In- und Ausland, Hermsdorf, Eisenberg, 07751 eingegliederte Gemeinden

Sie erhalten
  •  Anleitung durch Fachkräfte
  •  Ausstattung mit Medien / Arbeitsmaterialien
  •  Fortbildung / Qualifizierungsangebote
  •  Kostenlose Ausflüge
  •  Kostenlose Veranstaltungen
  •  Tätigkeitsnachweise
Anforderungen
  •  Ortskundigkeit: wünschenswert